Altenkirchen, den 21.5.2020


Liebe Eltern!

 

Wie Sie wissen, soll jedes Schulkind vor den Ferien noch einmal in die Schule gehen. Wir haben in den letzten Wochen mit den Viertklässlern festgestellt, dass wir die Abstandsregeln in der Pause mit bis zu 50 Kindern noch einhalten können. Daraus ergibt sich, dass immer 4 halbe Klassen gleichzeitig in der Schule sein können. Die Viertklässler haben dabei den Vorrang, weil sie gut vorbereitet in die Klasse 5 gehen sollen. Wann die anderen Kinder kommen dürfen, entnehmen sie bitte dem beigefügten Plan.
Damit Unterricht in Zeiten von Corona möglichst sicher stattfinden kann, müssen alle Beteiligten drei wichtige Punkte genau beachten:


    1. Abstand halten – mindestens 1,50m.
    2. Regelmäßig und gründlich Hände waschen und in den Ärmel niesen oder husten.
    3. Im Bus und auf dem Schulhof Maske tragen.


Dafür haben wir uns viele Dinge überlegt. Zum Beispiel werden immer Lehrkräfte die Kinder am Bus empfangen und dafür sorgen, dass sie mit Abstand sofort zu den Klassenräumen gehen. Dort werden sie dann von den Klassenlehrer*innen zum Händewaschen (und Lernen )in Empfang genommen. Wir haben auch die Schultische so aufgestellt, dass der Mindestabstand gewahrt wird. Für die Pause haben wir uns viele Spiele ausgedacht, bei denen die Kinder sich nicht zu nahe kommen, usw..
Folgendes sollten Sie noch wissen:


    1. Die Schulzeiten und Busabfahrtszeiten ändern sich nicht.
    2. Die Kinder sollen im Bus eine Alltagsmaske tragen. Diese Maske muss von Ihnen nachmittags bei

        60 Grad gewaschen werden, damit sie am nächsten Tag wieder benutzt werden kann. Das Land

        RLP wird jedem Kind eine Maske schenken. Wir werden sie am ersten Unterrichtstag austeilen, Sie

        können sie zum Wechseln benutzen.
    3. Sie als Eltern dürfen das Schulgelände nicht betreten und sich auch nicht vor dem  Schulgelände

        zusammenstellen.
    4. Das untere Hoftor halten wir geschlossen. Wenn Sie etwas im Büro zu erledigen haben, melden

        Sie sich telefonisch bei Frau Velten an. Sie wird Ihnen dann öffnen.
    5. Die Notbetreuung wird für die Kinder, die nicht im Klassenunterricht sind, weiter angeboten.

        Bitte melden Sie ihr Kind mindestens einen Tag vorher im Schulbüro an.
    6. Alle Kinder, die nicht in die Schule gehen, erhalten die Wochenpläne wie bisher.
    7. Wenn ihr Kind Erkältungssymptome zeigt, soll es nicht in die Schule kommen. In diesem Fall bitte

        wie immer bis zum Unterrichtsbeginn im Büro anrufen.
    8. Wenn ihr Kind Kontakt mit einer infizierten Person hatte, darf es ebenfalls nicht in die Schule

        kommen.


Bisher ist auch unter den neuen Umständen alles gut gelaufen und viele Kinder haben gesagt, dass es gut ist, wieder in der Schule zu sein. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und die gute Zusammenarbeit. Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich gern per Mail oder telefonisch an die Schulleitung und die Klassenlehrer*innen wenden.


Es grüßt Sie herzlich


Ihre


Dorothee  Becker

 

 


Die FEBA sucht Lehrkräfte

Zum neuen Schuljahr sucht die Feba mehrere Lehrkräfte, die sich gerne an unserer christichen Schule engagieren möchten. Voraussetzung für eine Einstellung ist in der Regel ein Lehramtsstudium oder ein Master in einem unterrichtsrelevanten Fach. Die Bezahlung erfolgt nach TVL.

Nähere Informationen erhalten Sie unter info@feba-ak.de oder telefonisch im Schulbüro: 02681/3909.

Gerne können Sie uns auch einfach Ihre Bewerbung zusenden.